Drucken

Wie viel Eigenkapital hat die IHK?

Die IHK Mittlerer Niederrhein hatte am 31.12.2017 ein Eigenkapital von rund 18,8 Mio. Euro. Über die Höhe des zur dauerhaften Aufgabenerfüllung erforderlichen Eigenkapitals entscheidet die Vollversammlung im Rahmen haushaltsrechtlicher Vorgaben.

Der größte Teil des Eigenkapitals sind rechtlich vorgeschriebene, zweckbestimmte Rücklagen. Rund fünf Millionen entfallen auf die von allen IHKs zu bildende Ausgleichsrücklage. Damit sollen Schwankungen der Erträge und Aufwendungen ausgeglichen werden, um eine ordentliche Geschäftsführung auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu gewährleisten. Weitere vier Millionen Euro sind für die Instandhaltung des Sachanlagevermögens und zur Risikovorsorge bestimmt.

Soweit Rücklagen nicht oder nicht mehr in der vorhandenen Höhe erforderlich sind, werden sie durch die Vollversammlung reduziert bzw. aufgelöst.