Was wird aus den IHK-Mitgliedsbeiträgen?

Die Arbeit der IHKs fußt auf drei Säulen: IHKs setzen sich gegenüber der Politik für die Belange der Wirtschaft ein, sie sind Dienstleister der Wirtschaft und sie übernehmen anstelle des Staates Aufgaben im Interesse der Wirtschaft. Die Unternehmen finanzieren diese Aufgaben über ihre Beiträge sowie über Gebühren und Entgelte für …  Weiterlesen

Wie sichert die IHK, dass die Beiträge ordnungsgemäß verwendet werden?

Kraft Gesetzes ist die IHK an die Grundsätze der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit gebunden. Der Wirtschaftsplan der IHK entsteht in einem transparenten Verfahren. Er wird im Finanzausschuss der IHK sowie im Präsidium beraten und schließlich von der Vollversammlung verabschiedet. Die IHK-Vollversammlung bestellt zudem zwei ehrenamtliche Rechnungsprüfer aus der Unternehmerschaft, die die …  Weiterlesen

Wie entwickeln sich die Erträge der IHK?

Die wichtigste Einnahmeposition der IHK sind die IHK-Mitgliedsbeiträge. Sie hängen maßgeblich von den Unternehmensgewinnen ab. Darüber hinaus erzielt die IHK aus Veranstaltungen, Seminaren und Lehrgängen nachfrageabhängige Einnahmen. Für ihre öffentlich-rechtlichen Tätigkeiten, also insbesondere die Abnahme von Prüfungen, werden Gebühren erhoben. 2011 2012 2013 2014 2015 …  Weiterlesen

Wie entwickeln sich die Aufwendungen der IHK?

Die IHK erbringt im Wesentlichen personalintensive Dienstleistungen. So lag der durchschnittliche Anteil des Personalaufwands an den Gesamtaufwendungen der IHK im Jahr 2015 bei 47 Prozent. Die Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben, die Interessenvertretung und die Serviceleistungen, die die IHK für ihre Mitglieder erbringt, verursachen darüber hinaus Sach- und Materialkosten. Die Differenz …  Weiterlesen

Wie viel Eigenkapital hat die IHK?

Die IHK Mittlerer Niederrhein hatte am 31.12.2017 ein Eigenkapital von rund 18,8 Mio. Euro. Über die Höhe des zur dauerhaften Aufgabenerfüllung erforderlichen Eigenkapitals entscheidet die Vollversammlung im Rahmen haushaltsrechtlicher Vorgaben. Der größte Teil des Eigenkapitals sind rechtlich vorgeschriebene, zweckbestimmte Rücklagen. Rund fünf Millionen entfallen auf die von allen IHKs zu …  Weiterlesen

Wer prüft die IHK?

Die unabhängige Rechnungsprüfungsstelle für die IHKs, die auch Mitglied der Wirtschaftsprüferkammer ist, prüft zusätzlich zu den ehrenamtlichen Rechnungsprüfern die Jahresabschlüsse der IHK. Anschließend beschließt darüber die Vollversammlung, die auch für die Entlastung von Präsidium und Geschäftsführung verantwortlich ist. Darüber hinaus werden die Kassengeschäfte der IHK einmal jährlich von der Rechnungsprüfungsstelle …  Weiterlesen

Wie hoch sind die Rückstellungen und wie entwickeln sie sich?

Für eingegangene Verpflichtungen weist die IHK in ihrer Bilanz Rückstellungen aus. Das gilt insbesondere für Pensionsverpflichtungen. Ziel ist es, hierfür Kapital aufzubauen. Auf diesem Wege vermeidet die IHK, dass Belastungen durch Pensionszusagen aus der Vergangenheit auf zukünftige Generationen verschoben werden. Um die Risiken zu minimieren, werden seit mehr als 15 …  Weiterlesen

Erhält die IHK Subventionen/öffentliche Zuwendungen?

Die IHK Mittlerer Niederrhein erhält u.a. für die Bereiche Ausbildungsvermittlung, Bildungsscheck, Fachkräfteberatung sowie Klimaschutz aus Bundes- und Landesmitteln Fördermittel. Dabei handelt es sich nicht um Subventionen. Die Legaldefinition von Subvention lautet: „Leistung aus öffentlichen Mitteln nach Bundes- oder Landesrecht oder nach dem Recht der Europäischen Gemeinschaften an Betriebe und Unternehmen, …  Weiterlesen

Haben Sie weitere Fragen?

Bitte wenden Sie sich bei Ihren Fragen an die jeweiligen im Portal genannten Ansprechpartner. Alternativ steht Ihnen Lutz Mäurer, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit, zur Verfügung. Fragen von allgemeinem Interesse werden wir anschließend im IHK-Transparenzportal beantworten. Weiterlesen