Drucken

Wieso braucht die IHK drei Standorte?

Die IHK versteht sich als Dienstleistungsunternehmen. Ihre Mitgliedsunternehmen haben einen Anspruch auf einen schnellen und gut erreichbaren Service vor Ort. Seit der Fusion im Jahre 1977 sichern die drei Hauptgeschäftsstellen in Krefeld, Mönchengladbach und Neuss kurze Wege für die Mitglieder. Die IHK Mittlerer Niederrhein kann sich durch diese regionale Präsenz darüber hinaus stärker für die Belange der Wirtschaft vor Ort einsetzen. Sie steht hierdurch in engem Kontakt mit den Mitgliedern auf der einen Seite, den politischen Entscheidungsträgern und der Verwaltung auf der anderen Seite.

Die lokale Interessenvertretung wird in den vier Regionalausschüssen, in Krefeld, Mönchengladbach, Rhein-Kreis Neuss und Kreis Viersen vorbereitet.